Riester Rente

Auf der Suche nach dem passenden Tarif?

  • Förderungen zu 100 Prozent nutzen
  • Unverbindlicher und kostenfreier Vergleich
  • Aktuelle Tarife aus 2016 im Vergleich
Zum kostenfreien Vergleich
Riester-Rente Anbieter
Jetzt an die Zukunft denken

Riester-Rente Anbieter

Wenn der Sparer mindestens vier Prozent seines Bruttoeinkommens aus dem Vorjahr als Beitrag für die Riester-Rente zahlt, so erhält er:

  • die garantierte Mindestrendite
  • die Grundzulage und
  • steuerliche Vergünstigungen

Diese Leistungen sind bei allen Riester Anbietern gleich. Unterschiede gibt es jedoch in Bezug auf die garantierte Mindestrente, die jeweiligen Tarifen, den entsprechenden Anlageerfolg und die Kosten für Abschluss, Vertrieb und Verwaltung. Die Entscheidung, bei welchem Riester-Rente-Anbieter der Sparwillige letztendlich den Vertrag abschließt, ist daher nicht ganz einfach.

Riester-Rente-Anbieter für mehr Leistungen im Alter

Auf Grund der stetig sinkenden gesetzlichen Rente wurde unter der Schröder-Regierung die Riester-Rente eingeführt, um eine bedarfsgerechte Rente zu ermöglichen. Die Leistungsminderungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung sollen so kompensiert werden. Eine private Altersvorsorge ist daher in der heutigen Zeit eine Notwendigkeit geworden. Ein großer Vorteil der Riester-Rente ist, dass sie sicher vor Pfändungen Dritter ist. Das heißt, im Falle einer Verschuldung oder einer Arbeitslosigkeit darf das Vermögen der Riester-Rente nicht angerechnet werden.

Stiftung Warentest: 23 Angebote im Vergleich

Die Warentester haben die Marktführer genauer unter die Lupe genommen (Finanztest, Ausgabe 10/2015). Besonderen Wert legte die Stiftung auf den Anlageerfolg, die garantierte Mindestrente sowie auf die Kosten der Versicherer. Des weiteren wurden Transparenz und Flexibilität bewertet. Bei den Kosten ging es den Testern speziell darum, ob die Anbieter die anfallenden Kosten verschleiern oder offen darlegen. Anbieter, die versuchten ihre Kosten zu verschleiern, hatten keine Chance auf ein „sehr gut“, „gut“ oder „befriedigend“. Der Riester-Rente-Vergleich zeigt jedoch, dass die Anbieter nachgebessert haben. 

Ergebnis der Stiftung Warentest 2015

Im Testergebnis von 2015 der Stiftung Warentest gab es insgesamt vier gute Anbieter (Quelle). Welche genau, erfahren Sie hier: Riester-Rente-Test.

2015 Top 5 der Anbieter laut Expertenmeinung

Platz 1: Riester Meister Tarif RM 2015 X von Hanse Merkur

Platz 2: Riester Care Tarif RA 2015 S von Hanse Merkur

Platz 3: Fiskal Tarif RV 50 von Alte Leipziger

Platz 4: Riester Care Tarif RA 2015 M von Hanse Merkur

Platz 5: Riester Rente Plus Tarif KAV1 von Hannoversche

Weitere Anbieter:

Die Top-5-Liste wurde von unabhängigen Experten der Stiftung Warentest erstellt. Es soll hiermit zumindest eine gute Übersicht für den Verbraucher geschaffen werden. Im Einzelfall wird von Verbraucherschützern immer empfohlen, dass der Sparer individuell einen Vergleich durchführt.

Riester-Rente – eine Bilanz der Anbieter

Vor allem fehlende Vergleichbarkeit, Transparenz, das komplizierte Zulagenverfahren und die undurchsichtigen Verträge werden immer wieder von Experten kritisiert. Viele Anbieter verschleiern die anfallenden Kosten und bewerben vergleichsweise teure Produkte der Riester-Rente. Vor allem die klassische Riester-Rente weist mit bis zu 20 Prozent hohe Abschlusskosten auf. Die fondsgebundene Variante ist mit fünf Prozent wesentlich günstiger.

Mehr als 15,6 Millionen Kunden

Mittlerweile haben sich mehr als 15,6 Millionen Deutsche für eine private Rentenversicherung in Form der Riesterrente entschieden. Etwa 10 Millionen Sparer haben dabei das klassische Produkt gewählt. Das Problem hierbei sind allerdings die schwachen Aussichten auf Rendite. Die Renditeaussichten sind höher, desto größer der Aktienanteil ist. Das haben Studien längst belegen können.

Fondspolicen sind besser

Vor allem jüngere Menschen sollten sich über Fondspolicen informieren. Die klassische Anlage gilt zwar im Gegensatz zu fondsbasierten Policen, als sehr viel sicherer. Das ist so jedoch nicht ganz richtig. Denn das Geld (eingezählte Beiträge und staatliche Zulagen) wird im Alter in jedem Fall garantiert, unabhängig für welche Form der Riester Rente man sich entscheidet. So sieht es eine gesetzliche Regelung vor. Vor diesem Hintergrund haben Aktienfondsanteile den zusätzlichen Vorteil, dass die Renditeerwartung auch 2016 wesentlich höher ist, als bei der klassischen Riesterrente.

Entwicklung der Riester Rente

Seit 2002 haben deutsche Bürger die Möglichkeit, zusätzliches Geld für das Alter mit staatlicher Förderung anzusparen. Begonnen hat alles mit der traditionellen Riester-Rentenversicherung. Die schwachen Zinsen und die hohen Kosten in der Ansparphase gehen allerdings zu Lasten der Sparer, wie Studien bewiesen haben. Interessierte, die eine Altersvorsorge kaufen wollen, sollten eher den Fondssparplan der Riester-Anbieter wählen.