Riester Rente

Auf der Suche nach dem passenden Tarif?

  • Förderungen zu 100 Prozent nutzen
  • Unverbindlicher und kostenfreier Vergleich
  • Aktuelle Tarife aus 2017 im Vergleich
Zum kostenfreien Vergleich
Riester-Rente ERGO
Jetzt an die Zukunft denken

Riester-Rente ERGO

Über die Riester-Rente der ERGO liegen aus dem Vorjahr recht unterschiedliche Testberichte vor. Einige Urteile etablierter Ratingagenturen zeichnen ein erfreuliches Bild, doch teilweise geriet die ERGO wegen sehr hoher Kosten für ihre Riester-Rente auch massiv in die Kritik. Der Direktversicherer des Konzerns, die ERGO Direkt, hat sich in der jüngeren Vergangenheit sogar ganz aus dem Riester-Markt zurückgezogen und die Bestände auf die HanseMerkur übertragen. Zusammenfassend wird die ERGO für ihre Riester-Rente also recht differenziert beurteilt.

Hinweis: Die neusten Testergebnisse für die Riester Rente ERGO stammen aus dem Jahr 2016. Sobald uns aktuelle Tests vorliegen, finden Sie in diesem Beitrag die Ergebnisse. Nutzen Sie das unten stehende Vergleichsformular mit aktuellen Tarifen 2017 – kostenlos und unverbindlich!

Riester-Rente ERGO im Test 2016

Riester-Rente ERGO

Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat Mitte Dezember 2016 eine Studie zum Thema Altersvorsorge veröffentlicht und 15 Versicherungen unter die Lupe genommen. Für die Beurteilung der Leistungen hat das Testinstitut mit der Ratingagentur Franke und Bornberg zusammengearbeitet. Die Leistungen der Riester-Rente ERGO konnten leider nicht bewertet werden, das die ERGO die Produktdaten nicht für die Untersuchung freigegeben hat. Allerdings liegen Ergebnisse für die Servicequalität des Versicherers vor. Leider kann die ERGO hier nicht überzeugen und schneidet lediglich mit dem Qualitätsurteil befriedigend ab. Doch trotz des mittelmäßigen Ergebnisses liegt die ERGO im Bereich Servicequalität auf Platz 5. Denn es gibt nur drei Anbieter, die nach Ansicht der Tester einen guten Service bieten (Quelle).

Im Jahr 2015 bisher mittelmäßig bewertet

Eins der ersten Testurteile für die Riester-Rente des ERGO Konzerns stammt vom Januar 2015. Die Zeitschrift „Guter Rat“ hatte die aktuellen Tarife prüfen lassen. Zwar kam man zu dem Ergebnis, dass sich die Riester-Rente durchaus lohnt, doch die zu zahlenden Beiträge sind ein wichtiges Kriterium, damit der Ertrag und die garantierte monatliche Rente (nähere Infos unter: Riester einfach erklärt) attraktiv bleiben. Die ERGO Kaiserrente konnte im Test von „Guter Rat“ nicht durchgängig überzeugen. Das Produkt fiel eher durch die Kosten und durch eine geringe garantierte Rente auf. Die Kaiserrente hob sich hier deutlich von der Konkurrenz ab, einige Tarife anderer Gesellschaften konnten bei gleicher Beitragssumme deutlich höhere garantierte Renten erwirtschaften. Offenbar gehört die Gesellschaft zu den teuersten Anbietern, dieser Schwachpunkt wurde auch in früheren Analysen häufiger genannt.

Franke und Bornberg mit Ergebnissen aus 2013 und 2015

Recht solide Resultate liegen für die ERGO Riester-Rente aus dem Haus Franke und Bornberg vor. In den Analysen vom September 2013 wurden sowohl die klassische Riester-Rente mit dem Namen Garant, als auch die Riester-Rente GarantInvest getestet. Die GarantInvest ist als Hybridprodukt konzipiert und will solide Erträge mit großer Sicherheit kombinieren. Nach Ansicht von Franke und Bornberg sind beide Tarife für sicherheitsorientierte und für flexible Anleger gleichermaßen gut geeignet. Die Tarife wurden durchgängig mit dem recht guten Prädikat „FF“ beurteilt. Somit ist die Riester-Rente aus dem ERGO Konzern nach Meinung von Franke und Bornberg durchaus zu empfehlen.

2015 wurde nur noch die klassische Riester-Rente analysiert. Die Analysten bestätigten ihr Urteil aus dem Jahre 2013 und vergaben wieder „FF“, was einem „Gut“ entspricht (Quelle).

Mitte 2016 erweiterten Franke und Bornberg ihre Analyse um den Bereich „Kategorie“. Hier erhalten die Gesellschaften zusätzliche Auf- oder Abwertungen, wenn bestimmte Merkmale erfüllt bzw. nicht erfüllt sind. Die Rentenversicherung der ERGO überzeugt hier und erhält zwei Pluspunkte, da sie folgende Merkmale erfüllt (Quelle):

  • Bei Vertragsabschluss wird für den Fall der Kündigung des Vertrages ein Rückkaufswert oder eine beitragsfreie Rente garantiert.
  • Übersteigt das Vertragsguthaben zum Rentenbeginn das bei Abschluss des Vertrages garantierte Mindestkapital, führt das in jedem Fall zu einer höheren Rente als die garantierte Mindestrente.

DISQ-Studie zur Altersvorsorge 2015

Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat ebenfalls einen Blick auf die Riester-Rente geworfen. Die Ergo konnte die Tester dabei nicht besonders gut abschneiden und erhält in der Gesamtwertung lediglich ein „ausreichend“. Das Ergebnis setzt sich aus zwei Teilergebnissen zusammen. Im Leistungsbereich schafft das Versicherungsangebot der Ergo ebenfalls nur ein „ausreichend“. Im Bereich Service ist der Versicherer etwas besser und erhält die Wertung „befriedigend“ (Quelle).

Kein Ergebnis von Warentest

Stiftung Warentest hat die Riester-Rente im September 2013 umfassend analysiert. Die Riester-Rente der ERGO ist im Test allerdings nicht positiv aufgefallen. Einer der wichtigsten Analysten auf dem deutschen Markt fehlt somit, um die Kaiserrente wirklich umfassend zu beurteilen. Allerdings war Warentest im Oktober 2012 aus ganz anderen Gründen auf die Riester-Rente der ERGO aufmerksam geworden, denn zu diesem Zeitpunkt wurden umfassende Berichte über den Versicherungskonzern veröffentlicht, die die damalige Riester-Rente der ERGO-Tochter Hamburg-Mannheimer zum Inhalt hatten und die aus Verbrauchersicht wenig erfreulich waren (alle Riester Rente Testergebnisse).

Das erste Ergebnis zur Riester Rente aus dem Jahr 2016 stammt vom Institut für Vorsorge und Finanzplanung. Leider ist die Ergo hier nicht vertreten. Leider geht aus dem Rating nicht hervor, ob die Ergo gar nicht getestet wurde, oder ob sie es nicht unter die am besten bewerteten Unternehmen geschafft hat.

Die Riester-Rente der Ergo

Die Riester-Rente der Ergo ist in den letzten Jahren stark in die Kriitk geraten, doch trotz allem bietet sie bestimmte Leistungen, auf die es sich lohnt einen Blick zu werfen.
Die Versicherung spricht eine Beitragsgarantie aus. Das heißt zum Rentenbeginn stehen dem Versicherten mindestens die eingezahlten Beiträge, sowie alle Zulagen für die Rente zur Verfügung. Allerdings gibt es keinen Garantiezins, sodass dies keine Geldanlage ist. Der Sparer legt das Geld für die Altersvorsorge an.
Weitere Vorteile sind, ein flexibler Rentenbeginn (aber frühestens ab 62) und es besteht die Möglichkeit sich bis zu 30 Prozent des Vertragsguthabens als Kapital auszahlen zu lassen. Auch die üblichen Steuervorteile kommen zum Tragen.

Hohe Kosten im Visier der Verbraucherschützer

Bereits im Jahr 2005 fiel die damalige Riester der Hamburg Mannheimer als einem Vorläufer der ERGO Versicherung bei Stiftung Warentest negativ auf. Offenbar waren die Beiträge deutlich zu hoch bemessen, das führte im unabhängigen Test zu schlechten Beurteilungen. Damit war es offenbar nicht genug, denn die ungünstige Kostenkalkulation wurde vom Verbraucherschutz als so gravierend eingeschätzt, dass es im Jahr 2011 zu freiwilligen Rückzahlungen kam. Ähnliche Fälle sind in der Versicherungslandschaft selten bekannt. Die ERGO fiel demnach schon sehr früh durch exorbitant hohe Kosten für ihre Riester-Rente auf, die im Vergleich nicht zu rechtfertigen waren.

Anschrift des Versicherers

ERGO Lebensversicherung AG (ehemals Hamburg-Mannheimer)
Überseering 45
22297 Hamburg
Fax: 040 6376-3302