Riester Rente

Auf der Suche nach dem passenden Tarif?

  • Förderungen zu 100 Prozent nutzen
  • Unverbindlicher und kostenfreier Vergleich
  • Aktuelle Tarife aus 2017 im Vergleich
Zum kostenfreien Vergleich
Wohn-Riester der Schwäbisch Hall
Jetzt an die Zukunft denken

Wohn-Riester der Schwäbisch Hall

Die Schwäbisch Hall AG bietet den Verbrauchern als Bausparkasse eine Eigenheimrente mit staatlichen Zuschüssen an – den Wohn-Riester. Bei diesem Produkt handelt es sich namentlich um die sogenannte Fuchs Wohnrente. Diese ist erstmal ein herkömmlicher Bausparvertrag. Mit dem Unterschied, dass es bei der Fuchs Wohnrente staatliche Zuschüsse gibt, wie für jeden Wohn-Riester Vertrag. Von Finanztest erhält die Fuchs Wohnrente eine insgesamt positive Bewertung.

Nachteile der Schwäbisch Hall Wohn-Riester Rente

Bausparer bei der Schwäbisch Hall AG haben mit einer relativ hohen monatlichen Belastung zu rechnen. Finanztest hat in einer Untersuchung festgestellt, dass die monatliche Belastung bis zur entsprechenden Zuteilung bei 969 Euro liegt. Nach der Zuteilung des Vertrages reduzieren sich die regelmäßigen Raten zwar um 69 Euro, liegen aber dann immerhin noch 900 Euro im Monat.

Wohn-Riester bei Stiftung Warentest

Stiftung Warentest hat sich im November 2015 mit dem Thema Wohn-Riester beschäftigt und die verschiedenen Angebote verglichen (Quelle). Die Experten verglichen anhand von drei Modellfällen die von Bausparkassen empfohlenen Tarife und Bausparsummen.

  • Modell 1: Bau oder Kauf in sieben Jahren (Sparrate 121,75 Euro pro Monat, Riester-Zulage 639 Euro im Jahr)
  • Modell 2: Bau oder Kauf in zehn Jahren (Sparrate 162,17 Euro pro Monat, Riester-Zulage 154 Euro im Jahr)
  • Modell 3: Bau oder Kauf in zehn Jahren für Sparer mit nied­rigem Einkommen (Sparrate 28,83 Euro pro Monat, Riester-Zulage 454 Euro im Jahr, Brutto­jahres­einkommen 20 000 Euro)

Die Schwäbisch Hall zählt mit ihrem Tarif in allen drei Modellfällen unter den Besten. Für den ersten Modellfall ist sie sogar der Anbieter mit dem besten Gesamtergebnis.

Finanztest: Bausparkasse besser als Bank

Finanztest hat 2012 ermittelt, dass der Schwäbisch Hall Wohn-Riester im Tarif „Fuchs Wohnrente“ bei einer Laufzeitbindung von mehr als 24 Jahren den geringsten effektiven Jahreszins verlangt. Der Effektivzins liegt bei 4,02 Prozent im Jahr. Der Gesamteffektivzins ergibt sich aus Vorausdarlehen sowie dem Bausparvertrag. Die für den Vertrag anfallenden Kosten für Gebühren und Bausparbeiträge fließen im Test ebenfalls in die Berechnung ein. Grundsätzlich ist der Vertrag einer Bausparkasse vorteilhafter als der einer Bank. Und das auch in 2012/2013.

Details im Test des Schwäbisch Hall Wohn-Riester

  1. Anleger haben eine bestimmte Bausparsumme anzusparen.
  2. Verzinsung auf das Guthaben von einem Prozent im Jahr
  3. 50 Prozent Mindeststartguthaben
  4. einmalige Abschlussgebühr in Höhe von 1 Prozent
  5. 3,17 Prozent effektiver Zinssatz (ab Zuteilung)

Beispielrechnung mit Schwäbisch Hall Wohn-Riester

Dass man besonders als Familie von der Riester- bzw. Wohn-Riester Förderung profitieren kann, zeigt die Berechnung mithilfe eines Modellkunden, der einen Wohn-Riester Vertrag bei Schwäbisch Hall abgeschlossen hat.

Im ersten Modellfall ist der Wohn-Riester Sparer verheiratet und hat zwei Kinder, von denen eins nach 2008 geboren ist. Der Sparer verdient jährlich 24.000 Euro brutto, der Partner 30.000 Euro jährlich. Beide sind Arbeitnehmer. Laut der Berechnung mit dem Schwäbisch Hall Wohn-Riester Rechner steht den beiden damit eine jährliche Förderung von 793 Euro zu.

Der zweite Sparer ist hingegen ledig, hat keine Kinder und ein jährliches Bruttoeinkommen von 23.000 Euro im Jahr. Die fällige Grundzulage beträgt hier 154 Euro im Jahr.

Finanztest-Untersuchung

Die Fuchs WohnRente kann es in der Ausgabe 11/2012 von Finanztest auf den vierten Rang schaffen. Erster im Test wurde die schwäbische Wüstenrot. Mehr zu den Testergebnissen gibt es hier.

Bedingungen: 

  • Sparsumme von mindestens 10.000 Euro
  • Verzinsung der Sparleistung beträgt 1%
  • Der Kreditzins fällt mit 2,95 sehr gering aus
  • Frühere Zuteilung bei 25% der Bausparsumme möglich

Ab 2013 wird der Wohn-Riester nun noch flexibler und rentabler: hierzu test.de.

Schwäbisch Hall AG

Die Schwäbisch Hall AG ist die Kasse der DZ Bank-Gruppe. Der Firmensitz befindet sich in Schwäbisch Hall (Baden-Württemberg). Mit nahezu sieben Millionen Kunden ist sie die größte deutsche Bausparkasse. Die angebotenen Produkte stehen im Vertrieb der über 1.000 Genossenschaftsbanken. Insgesamt arbeiten fast 15.000 Beschäftigte für das Unternehmen.

Prinzip: Bausparvertrag und Darlehen

Eine Bausparkasse bietet ihren Kunden eine Kombination aus einem Darlehen (tilgungsfrei) sowie einem Bausparvertrag an. Dieser Bausparvertrag löst das Darlehen nach einer bestimmten Laufzeit ab. Das Verfahren ist ein wenig komplizierter als bei herkömmlichen Darlehen. Das ist einer der Nachteile der sogenannten Kombikredite. Jedoch sind die Zinsen nirgendwo günstiger als bei einer Bausparkasse zu haben. Eine Bank kann einen solchen Zinssatz nur dann bieten, wenn die Laufzeit weniger als zehn Jahre beträgt.

Müssen Wohn-Riester Immobilien selbst bewohnt werden?

Mit der Eigenheimrente verpflichten sich die Vertragskunden, die erworbenen bzw. erbauten Immobilien selbst zu bewohnen. Allerdings gibt es auch hier einige gesetzliche Bestimmungen, die diese Regelungen umgehen lassen. Siehe dazu hier –> Wohn-Riester

Neue Regelungen durch Altersvorsorge-Verbesserungsgesetz

Bisher galt, dass Verbraucher die Eigenheimrente nicht nutzen konnten, wenn sie ihre bereits bestehende Immobilie modernisieren wollten. Hierfür bedurfte es eines herkömmlichen Immobilienkredites. Diese gesetzliche Einschränkung hatte negative Auswirkungen, da ein traditioneller Kredit mit höheren Kosten verbunden ist.

Mit Inkrafttreten des Altersvorsorge-Verbesserungsgesetzes (AltvVerbG) erfolgten einige Neuerungen. Unter anderem wurde die Möglichkeit des barrierefreien Modernisierens als neuer, geförderter Verwendungszweck mit aufgenommen. Die Umbaumaßnahmen müssen allerdings von einem Sachverständigen bestätigt werden.

  • Gut zu wissen

Verbraucher, die aus beruflichen Gründen zu einem Umzug aus ihren jeweiligen Immobilien gezwungen werden, haben die Möglichkeit die Immobilien weiter zu vermieten. Jedoch nur für einen befristeten Zeitraum. Sie haben bis spätestens zum 67. Lebensjahr wieder in ihr Eigenheim zurückzuziehen. Ansonsten entfallen die staatlichen Zulagen.

2012/2013: Hausbau so beliebt wie nie zuvor

Seit 2012 ist klar, dass ein Eigenheim beliebter als eine lebenslange Rente geworden ist. So konnten bereits nach dem ersten Quartal 2012 mehr als 60.000 Wohn-Riester Verträge abgeschlossen werden. Als Hauptgrund werden die steigenden Mietpreise benannt. Eine negative Mietpreisentwicklung steigert demnach den Wunsch einer eigenen Immobilie.

Negative und positive Punkte

Wer sich für einen Schwäbisch Hall Wohn-Riester entscheidet, der muss wissen, dass eine lebenslange Rentenzahlung wie bei der Riester-Rente ausbleibt. Jedoch ist die Eigenheimrente nach direktem Vorbild der Riester-Rente aufgebaut. Somit haben die Bauherren Anspruch auf alle staatlichen Zuschüsse der Riester-Rente. Eine negative Auslegung ist jedoch, dass die erbaute oder erworbene Immobilie den Lebensmittelpunkt darzustellen hat. Ansonsten müssen die Zulagen zurückgezahlt werden.

Kontaktdaten

  • Bausparkasse Schwäbisch Hall AG
  • Bausparkasse der Volksbanken und Raiffeisenbanken
  • Crailsheimer Str. 52
  • 74523 Schwäbisch Hall
  • Telefon: 0791 – 46 46 46
  • Telefax:  0791 – 46 26 28
  • E-Mail:  service@schwaebisch-hall.de
  • www.schwaebisch-hall.de