Riester-Rente Berufsunfaehigkeit
Ein Fachportal von Logo Transparent Beraten
kostenlos
sicher
einfach
Kombination Riester-Rente und Berufsunfähigkeit (BU)

So können Sparer ihren Vertrag mit einem BU-Schutz verbinden

Persönlichen Tarifvergleich 2019 anfordern

Erhalten Sie einen Vergleich der besten Tarife am Markt. Welche Riester-Variante rechnet sich am meisten?

Kombination Riester-Rente und Berufsunfähigkeit (BU)

Auf dem ersten Blick scheint die Kombination aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) und der Riester-Rente die ideale Lösung zu sein: Wer beides zusammen abschließt, kann bei der BU auf einen Rabatt von bis zu 15 Prozent hoffen. Dieses ist möglich, da ein Teil der Riester-Beiträge für die BU-Beiträge eingesetzt werden darf. Allerdings gibt es bei der Kombination aus Riester-Rente und Berufsunfähigkeitsversicherung auch Nachteile.

Zwei Fliegen mit einer Klappe

Deutsche Arbeitnehmer sind besonders von zwei Ängsten geplagt: Zum einen, dass die gesetzliche Rente im Alter nicht ausreicht und zum anderen, dass eine Berufsunfähigkeit verhindert, dass bis zum Renteneintrittsalter durchgearbeitet werden kann. Die Kombi-Angebote aus Riester- und BU-Verträgen, die von einigen Anbietern angeboten werden, machen also Sinn – zumindest auf den ersten Blick.

Die Kombination aus Riester-Rente und Berufsunfähigkeitsversicherung hat allerdings nicht nur Vorteile, wie die Stiftung Warentest bereits in ihrer Ausgabe 01/2011 berichtet hatte.

Nachteile für Versicherte

  • Sollte eine Berufsunfähigkeitsrente in Anspruch genommen werden, unterliegen die Auszahlungen später vollkommen der Steuerpflicht. Auf die Zahlungen muss der Versicherungsnehmer also Steuern zahlen.
  • Auf Grund der geringeren Beiträge fallen die Auszahlungen aus der Riester-Rente im Alter wesentlich geringer aus. Der Sparer erhält also eine geringere Rente.

Wer beides abschließen möchte – Riester-Vertrag und BU-Versicherung – kann diese Nachteile auch umgehen.

Vorteile bei Trennung der Versicherungen

Im Umkehrschluss bedeutet dieses: Wenn Riester-Rente und BU getrennt abgeschlossen werden, dann:

  • fällt die Altersrente höher aus, da die eingezahlten Beiträge zu 100 Prozent für die Rente verwendet wurden;
  • unterliegt nicht die komplette BU-Auszahlung der Steuerpflicht – dieses ist nur bei einem eher geringen Teil der Fall.

Vergleich von aktuellen Riester-Tarifen aus 2019 sichern!

✔ Qualitätsgeprüft ✔ Kostenfrei ✔ Unabhängig

Fazit

Es empfiehlt sich, die private Altersvorsorge getrennt von einer Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Der Prämienvorteil in der Ansparphase (wie oben beschrieben: 15 Prozent der Riester-Beiträge dürfen für die BU verwendet werden) wiegen die Nachteile nicht auf.