Riester-Rente Berufsunfaehigkeit
Ein Fachportal von Logo Transparent Beraten
kostenlos
sicher
einfach
Kombination Riester-Rente und Berufsunfähigkeit (BU)

So können Sparer ihren Vertrag mit einem BU-Schutz verbinden

Persönlichen Tarifvergleich 2020 anfordern

Erhalten Sie einen Vergleich der besten Tarife am Markt. Welche Riester-Variante rechnet sich am meisten?

Kombination Riester-Rente und Berufsunfähigkeit (BU)

Auf dem ersten Blick scheint die Kombination aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) und der Riester-Rente die ideale Lösung zu sein: Wer beides zusammen abschließt, kann bei der BU auf einen Rabatt von bis zu 15 Prozent hoffen. Dieses ist möglich, da ein Teil der Riester-Beiträge für die BU-Beiträge eingesetzt werden darf. Allerdings gibt es bei der Kombination aus Riester-Rente und Berufsunfähigkeitsversicherung auch Nachteile.

Zwei Fliegen mit einer Klappe

Deutsche Arbeitnehmer sind besonders von zwei Ängsten geplagt: Zum einen, dass die gesetzliche Rente im Alter nicht ausreicht und zum anderen, dass eine Berufsunfähigkeit verhindert, dass bis zum Renteneintrittsalter durchgearbeitet werden kann. Die Kombi-Angebote aus Riester- und BU-Verträgen, die von einigen Anbietern angeboten werden, machen also Sinn – zumindest auf den ersten Blick.

Die Kombination aus Riester-Rente und Berufsunfähigkeitsversicherung hat allerdings nicht nur Vorteile, wie die Stiftung Warentest bereits in ihrer Ausgabe 01/2011 berichtet hatte.

Nachteile für Versicherte

  • Sollte eine Berufsunfähigkeitsrente in Anspruch genommen werden, unterliegen die Auszahlungen später vollkommen der Steuerpflicht. Auf die Zahlungen muss der Versicherungsnehmer also Steuern zahlen.
  • Auf Grund der geringeren Beiträge fallen die Auszahlungen aus der Riester-Rente im Alter wesentlich geringer aus. Der Sparer erhält also eine geringere Rente.

Wer beides abschließen möchte – Riester-Vertrag und BU-Versicherung – kann diese Nachteile auch umgehen.

Vorteile bei Trennung der Versicherungen

Im Umkehrschluss bedeutet dieses: Wenn Riester-Rente und BU getrennt abgeschlossen werden, dann:

  • fällt die Altersrente höher aus, da die eingezahlten Beiträge zu 100 Prozent für die Rente verwendet wurden;
  • unterliegt nicht die komplette BU-Auszahlung der Steuerpflicht – dieses ist nur bei einem eher geringen Teil der Fall.

Vergleich von aktuellen Riester-Tarifen aus 2020 sichern!

Die Testsieger 2020 aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money

Fazit

Es empfiehlt sich, die private Altersvorsorge getrennt von einer Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Der Prämienvorteil in der Ansparphase (wie oben beschrieben: 15 Prozent der Riester-Beiträge dürfen für die BU verwendet werden) wiegen die Nachteile nicht auf.