Riester Rente

Auf der Suche nach dem passenden Tarif?

  • Förderungen zu 100 Prozent nutzen
  • Unverbindlicher und kostenfreier Vergleich
  • Aktuelle Tarife aus 2017 im Vergleich
Zum kostenfreien Vergleich
Riester-Rente Wechsel
Jetzt an die Zukunft denken

Riester-Rente Wechsel

Prinzipiell gilt, dass ein Wechsel für den Verbraucher in der Regel günstiger ist, als eine Kündigung. Es ist immer ratsam, die Zahlungen zunächst auszusetzen. Dieses Recht ist in zertifizierten Riester-Verträgen verbrieft. Zwar erhält der Sparer in der Zeit des Aussetzens keine staatliche Förderung, jedoch entstehen in diesem Fall auch keine Kosten für den Sparer der Riester-Rente. Außerdem besteht zu jeder Zeit der Vertragslaufzeit die Möglichkeit, wieder Beiträge in die Altersvorsorge zu zahlen.

Wann lohnt ein Wechsel?

Wenn man sich für einen Wechsel des Riester-Anbieters entscheidet, sollte zunächst das neue Angebot mit dem bestehenden Vertrag verglichen werden. Wichtig bei der Überprüfung ist die monatlich garantierte Rente zu Beginn des Rentenalters. Ein Riester-Fondssparplan bietet in aller Regel eine höhere Rente als die klassische Riester-Rente oder der Banksparplan. Um die Unterschiede herausfinden zu können, lohnt ein Abgleich der jeweiligen Daten im Vertrag der Versicherung. Dabei sollte die gleiche Höhe der monatlichen Beiträge angesetzt werden.

Weitere Gründe für einen Wechsel

Viele Kunden wissen nicht in welchem Maße Verwaltungs- und Abschlusskosten zu Buche schlagen. Erst mit der jährlichen Benachrichtigung (Jahresmitteilung) wird den Sparern klar, welche Kosten mit einigen Produkten der Riester-Rente einher gehen. Dies ist ein häufiges Resultat einer schlechten Beratung sowie verschleierten Kosten in den entsprechenden Verträgen. Eine solche Fehlberatung soll künftig mit einem Bußgeld belegt werden. Die Kontrolle erhält die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen.

Wechsel-Kosten

Die jeweils anfallenden Kosten bei einem Wechsel der Riester-Rente sind vertraglich geregelt. Im Normalfall sollte der Wechselwillige mit Kosten von 50 bis 100 Euro rechnen. In einigen Fällen erhält der Versicherungsnehmer nicht seine gesamten eingezahlten Beiträge vom Anbieter zurück. Der Grund könnte sein, dass der entsprechende Rückkaufswert der Riester-Rente zu gering ist.

Vermögen ist übertragbar

Die Übertragung des Vermögens ist meist eine einfache Angelegenheit. Der Versicherte sollte hierbei ein Schreiben aufsetzen, in dem mitgeteilt wird, dass das Vermögen übertragen werden soll. Zudem sollten Angaben zu dem gekündigten Anbieter und die Vertragsnummer genannt werden.

Beginn des Wechsels

In aller Regel besteht eine dreimonatige Kündigungsfrist. Dies ist den Vertragsunterlagen schnell zu entnehmen. Auch die Kosten sind vertraglich festgelegt. Doch bei einer Kündigung sollte beachtet werden, dass alle Zulagen und Steuervorteile wieder zurückzuzahlen sind. Vorher sollte unbedingt überprüft werden, ob das Anfangsguthaben dafür noch ausreicht. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass das angesparte Geld der Riester-Rente bei einem Wechsel „prämienunschädlich“ an den neuen Anbieter übertragen wird. Zudem sollte der Form halber verfasst werden, dass das Kapital der Riester-Rente bei diesem Wechsel nicht an Sie ausbezahlt werden soll.

Nach langer Laufzeit wechseln, lohnt sich selten

Wer schon seit längerer Zeit in den Vertrag eingezahlt hat, sollte überprüfen, ob sich ein Wechsel noch lohnt. Denn bei einer Riester-Rentenversicherung sind nach einigen Jahren in der Regel bereits alle Abschluss- und Vertriebskosten bezahlt und bei einem neuen Vertrag würden diese Kosten erneut anfallen.

  • Gut zu wissen

Bevor Sie sich entscheiden, den bestehenden Riester-Rentenvertrag zu kündigen, sollten Sie wissen, dass es auch weitere Alternativen gibt, die günstiger sind. Es gibt bei einem Aussetzen der Zahlungen weiterhin die Option der Beitragserhaltungsgarantie. Diese Möglichkeit beinhaltet, dass mindestens die vom Riesternden gezahlten Beiträge sowie die erhaltenen Zulagen an ihn zurück gezahlt werden. Zudem wird von Verbraucherschützern in den meisten Fällen eher ein Anbieterwechsel als eine Kündigung empfohlen. Fordern Sie jetzt noch einen kostenlosen Vergleich an und sparen Sie viel Geld.